E K S T A S E

Kann das eigene Bewusstsein durch Musik erweitert oder verändert werden? Auf welche Arten und Weisen wird Musik und darüber hinaus Kunst von uns wahrgenommen? Worin besteht der Genuss oder auch die Irritation durch Klang? Das Konzert „Ekstase“ bildet einen Rahmen, diesen Fragen nachzufühlen und sich selbst auszuprobieren. Ausgangspunkt dafür sollen Teile unserer Leben sein, die sich der Logik und Rationalität entziehen; Sex, Religion, Droge und Rausch, Liebe, Freude, Schmerz und Natur. Wo finden Erlebnisse statt, die für uns als besonders gelten und außerhalb unserer alltäglichen Erfahrungen liegen. Wir erweitern den Begriff der Ekstase als tranceartige Zustandsveränderung des Bewusstseins und lösen ihn aus einem religiösen bzw. spirituellen Kontext. Wir suchen überall dort nach ekstatischen Zuständen, wo nicht mehr überlegt, verstanden, oder erklärt werden kann. Es sind intensive Zustände, die bedeuten und bewegen, die uns bereichern und beeinflussen. Eine Rolle spielt für uns als Chor das Zusammenspiel von Musik und Text.

 

Das Programm beinhaltet unterschiedliche Komponisten und Autoren. Vom Frühbarock bis zu unseren Zeitgenossen, denn in diesem Rahmen sollen außerdem zwei junge Komponisten, Eric Ziegelbauer und Michael Richter, die Möglichkeit bekommen, Stücke speziell für dieses Projekt zu entwerfen, die wir zu Uraufführung bringen werden. Eric Ziegelbauer ist Student der Komposition an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Michael Richter studiert dort Instrumental- und Gesangspädagogik. Das Singen ist für uns Musikerinnen ein Außnahmezustand und so hoffen wir, dass auch das Zuhören besonders ist, im besten Falle ekstatisch.

 

Freie Spende

J A N

11

19:00 

Ehrbar-Saal, Prayner Konservatorium

Mühlgasse 28-30, 1040 Wien

J A N

12

19:00

Billrothhaus, Festsaal

Frankgasse 8, 1090 Wien

Michael Richter
Eric Ziegelbauer

Copyright  Dinah Dollack

  • w-facebook